Vernissage der neuen Evangeliumsübersetzung “Byzantinischer Text Deutsch”

Am 9. Januar 2019 hat in der Auferstehungskirche die Vernissage für die neu erschienene deutschsprachige Übersetzung der Evangelien nach dem greichischen Text des ökumenischen Patriarchats von 1904/1912 stattgefunden. Diese "byzantinischer Text Deutsch" genannte Übersetzung stellt die erste deutschsprachige Bibelübersetzung nach den hermeneutischen Regeln der orthodoxen Kirche dar.

An der Vernissage drückten Eva Thomi und Reto Mayer, Geschäftsleiterin und Präsident der Schweizerischen Bibellgesellschaft ihre Freude und Dankbarkeit über die nun vollendete Übersetzung aus. Der Hauptübersetzer Schiarchimandrit Justin (Rauer) erläuterte die liturgischen und pastoralen Überlegungen, welche zur neuen Übersetzung geführt haben. Der Projektleiter Johannes Klimmeck übergab zum Schluss das erste Exemplar des neuen Buches dem Pfarrer der Auferstehungskirche, Erzpriester Michael Zeman. Namens des Gastgebers begrüsste der Starosta er Gemeinde, Diakon Dani Schärer, die anwesenden Gäste und lud sie in den Versammlungsaal zum vom Gastgeber und Bibelgesellschaft offerierten Apéro, wo noch rege über die neue Übersetzung diskuiert wurde.

Das neuerschienene Buch "Byzntinischer Text Deutsch BTD: Die Evangelien" kann ab sofort am Kiosk der Auferstehungskirche, bei der Schweizerischen Bibelgesellschft und im Buchhandel bezogen werden.